Gründung: Freitag, den 25. September 1998

Der erste NIGHTMARE entstand aus der Tatsache heraus, daß sich eine serverübergreifende PK-Gilde anschickte, den Server zu terrorisieren. Die Rede ist vom allseits bekannten "Orden der Reinigenden Finsternis", der auf dem Server 117 recht bedrohliche Größenverhältnisse annahm. Wenn man die Zahl der Mitglieder betrachtete, kam man auf eine Zahl von schätzungsweise über 10 Leuten; viele davon Qor-Meister.

Kein Wunder also, daß sich einige Spieler auf dem Server nicht mehr recht wohl fühlten und deshalb beschlossen, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Zwar war die Hunter-Anzahl relativ klein, aber dafür bestand sie auch fast nur aus hochkarätigen Charakteren.

Natürlich wurden auch die Lords of Fire nach ihrer Beteilung an diesem Krieg gefragt und wie es im Leben nun mal so ist, hat jede Entscheidung ihre Vor- und Nachteile: Wären die kompletten LoF in den Krieg gezogen, wären einige der schwächeren Chars wahrscheinlich völlig unnötigerweise gekillt worden. Zudem war nicht jeder von dem Krieg begeistert... andererseits wollten aber auch viele unserer Mitglieder in den Krieg ziehen...

Die einzige Möglichkeit aus diesem Zielkonflikt war die Gründung einer völlig neuen Gilde, die es sich zur Aufgabe macht, ausschließlich zu KÄMPFEN - ohne Rücksicht auf Konsequenzen. Der NIGHTMARE wurde also geboren und sollte ursprünglich nicht nur aus Mitgliedern des LoF bestehen, sondern auch aus all jenen Spielern, die gildenlos waren oder einer kleineren Gilde angehörten. Die Vorteile lagen auf der Hand: Gildenlose konnte mit Hilfe des Nightmare auch in Städten kämpfen und zudem konnte man innerhalb einer Gilde besser die jeweiligen Kampfaktionen abstimmen. Da die Kampfgilde nach dem Krieg wieder aufgelöst werden sollte, gab es im Grunde genommen auch keine Verpflichtungen für spätere Zeiten und somit auch keine Nachteile, denn jeder konnte nach dem Kämpfen wieder zu seiner alten Gilde oder seinem alten Leben zurückkehren.

Trotzdem bestand der erste Nightmare leider ausschließlich aus Mitgliedern der Lords of Fire, was auf einen ärgerlichen Umstand zurückzuführen ist, den ich jetzt aber nicht näher erläutern möchte...






Da mir leider die genauen Daten fehlen, kann ich nur noch ungefähr rekonstruieren, welche Auswirkungen der erste Nightmare hatte:

Erste Konflikte ergeben, daß sich die Hunter-Streitkräfte und die des OdrF relativ die Waage halten. Wenn die meisten Hunter online sind, haben diese ganz klar die Überhand. Der OdrF verkriecht sich in dieser Zeit meist in den GHs und Kneipen der Städte Tos und Cor Noth.
Doch sobald sich die Reihen der Hunter in den frühen Morgenstunden lichten, schlägt der Orden zu und erwischt Unschuldige und Jäger gleichermaßen.
Aber sicherlich sieht das LOG-Verhältnis statistisch betrachtet für die Hunter um einiges besser aus.

Da der NIGHTMARE nur aus vier Personen besteht, kommt es in der Anfangsphase zu keinem Kill durch die Gilde, dafür allerdings zu einigen Logs des OdrF.

In den darauffolgenden Tagen exekutiert der Dream of Death des Nightmare (Lord Soth) drei Mitglieder des Ordens: Dendayar Donnerpfeil, Obi Wan und Panther.

Aber auch schwere Verluste blieben nicht aus: Nach einer Kurzschlußreaktion läßt sich Skeletor, unser bester Kämpfer, mehrmals hintereinander killen und begeht dann Harakiri. Auch Kaine erwischt es mindestens einmal, doch immerhin bekommen die Führungspitzen des Nightmare ||| und Lord Soth weder einen Kill, noch eine Logstrafe aufgebrummt.

In einer unüberlegten Aktion killen einige Hunter die Necromanten-Königin und erwirken dadurch, daß mindestens ein Drittel des gesamten Servers elendig verreckt. Auch der Chef des Nightmare geht vor die Hunde und zieht daraus die Konsequenz, aus der Huntergruppe auszusteigen. Folglich wird auch der Nightmare aufgelöst. In der darauffolgenden Zeit löst sich allerdings auch der Orden der reinigenden Finsternis auf, womit das Grundziel im Grunde genommen also doch noch erreicht wurde.



Der Nightmare war in dem ersten Krieg noch nicht besonders groß (nach dem Motto klein, aber fein), aber für die geringe Mitgliederzahl doch erstaunlich erfolgreich, wenn man bedenkt, daß uns der Orden dreifach überlegen war. Trotzdem mußten wir natürlich schwere Verluste hinnehmen, was aber niemanden von uns abhalten wird, den nächsten Nightmare zu gründen, wenn es die Umstände erfordern...